Login      Registrieren

Der Ballonanhänger für den Ballonfahrer

Wie transportiert man einen Ballon? Im Ballonanhänger. Ballonfahrer sind ein eigenartiges Völkchen. Denn Sie steigen in die Lüfte ohne zu wissen, wo die Himmelsfahrt enden wird. Ein Ballon wird also selten dort wieder landen wo er gestartet ist. Deshalb benötigt er ein Transportmittel um wieder an den Startort bzw. nach Hause zu kommen. Die Lösung ist einfach: Der Ballon wird in einem Anhänger transportiert. Der Ballonanhänger ist das Arbeitsgerät des Ballonverfolgers, er sammelt den Ballonfahrer nach der Ballonfahrt wieder ein und bringt ihn nach Hause. Als Zugfahrzeug sieht man meist Geländewagen á la Range Rover, Mitsubishi Pajero oder Busse bzw. Vans wie VW Busse oder L300. Ab und zu wird auch ein Ballon einer VW Doppelkabine transportiert, nämlich dann, wenn man schneller als die erlaubten 100 km/h mit dem Anhänger fahren möchten. Doch die meisten Ballonfahrer benutzen Ballonanhänger. Im folgenden wollen wir ein paar Ballonanhänger vorstellen. Der offene Ballonanhänger Vor allem für große Ballone werden Flachanhänger benutzt, die keine Plane oder Bordwand haben. In Deutschland nicht erlaubt, werden diese Anhänger meist im Ausland benutzt. Der geschlossene Ballonanhänger Im geschlossenen Ballonanhänger wird der Ballon sicher und regenfest transportiert. Meist ist der Ballonanhänger ein umgebauter Standardanhänger, wie man ihn z.B. von Westfalia kennt. Rampen erleichtert das Handling beim Ein- und Ausladen. Der Ballonanhänger mit Sponsoraufdruck Für Sponsoren ist das Gesamtbild besonders wichtig - der Ballon muss zum Anhänger passen - oder andersherum. Spezialanfertigungen mit Einbauten zum sicheren Transport des Ballons Um den Ballon sicher zu transportieren, werden im Inneren des Ballonanhängers einige Einbauten installiert, damit alles festgezurrt werden kann. Das sieht meistens aber aufgeräumter aus als auf folgendem Foto: